Reptilien Forum für Terraristik  


Zurück   Reptilien Forum für Terraristik > Schlangen > Giftschlangen > Viperidae

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 09.01.2012, 20:31   #11 (permalink)
Mentor
 
Benutzerbild von zappa
 
Registriert seit: 12.01.2011
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.700
Standard

Zitat:
Zitat von Marskopf_90 Beitrag anzeigen
Also würde es nach deiner Meinung gehen mit der Cerastes cerastes anzufangen?
Erfahrung mit Gifttieren hab ich ja aber halt nur Skorpionen : androctonus australis, parabuthus transvaalicus.

mfg Mario
Ich kann nur schildern, wie es bei mir war und die Tiere waren sehr ruhig. Ist klar, dass die auf dem Haken unruhiger sind. Ist ja nicht ihr "Metier".
Mit Haken habe ich jedenfalls nie gearbeitet. Diese Greifzange war natürlich vorhanden.

Corallus hortulanus z.B. wird dir bestimmt sofort vom Haken schießen, wenn du die überhaupt soweit bekommst

Versuch doch in einem Zoo o.ä. eine Unterweisung bekommen kannst.
zappa ist offline   Mit Zitat antworten
Ungelesen 09.01.2012, 20:31   #1 (permalink)
Mister Ad
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Mister Ad


Alt 09.01.2012, 20:37   #12 (permalink)
mightymoe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi,

die Gartenboa die unser Zooladen im Angebot hat kann man an einen Nagel hängen. Sie würde dort hängen bleiben.

Meine ehemaligen Cerastesjungtiere, eine Gruppe von 1.2, verstanden sich untereinander prächtig. Ließen sich mit einer langen Pinzette händeln.

Nichts desto trotz geb ich hier keine Empfehlung wobei man sowieso niemandem etwas ausreden kann.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2012, 20:37   #13 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2010
Ort: Sankt Augustin, NRW
Tiere: Varanus exanthematicus; Phelsuma quadriocellata; Anolis roquet zebrilus; Anolis marmoratus alliaceus
Terrarianer/in seit: seit 2010
Beiträge: 177
Marskopf_90 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Also mit Haken kann ich umgehen
hab das bisher nur bei einer boa constrictor gemacht aber ich denke ich bekomm das hin
Vielen Dank nochmal

mfg Mario
Marskopf_90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2012, 20:40   #14 (permalink)
Mentor
 
Benutzerbild von zappa
 
Registriert seit: 12.01.2011
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.700
Standard

Zitat:
Zitat von mightymoe Beitrag anzeigen
Hi,

Generell kann man sich auch als Anfänger futterfeste Jungtiere zulegen, nur werd ich niemandem, von dem ich nicht mehr kenn als einen Onlinenickname, diesen Weg ans Herz legen. Es ist nicht beurteilbar inwiefern du aktuell dazu geeignet bist.
Hallo, ich setze futterfeste Tiere natürlich voraus und würde einem Anfänger auf keinen Fall raten, mit Tieren zu beginnen, welche ich in jedem Fall händeln muss, aus welchen Gründen auch immer und ich würde zu einem Tier raten.
zappa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2012, 20:40   #15 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2010
Ort: Sankt Augustin, NRW
Tiere: Varanus exanthematicus; Phelsuma quadriocellata; Anolis roquet zebrilus; Anolis marmoratus alliaceus
Terrarianer/in seit: seit 2010
Beiträge: 177
Marskopf_90 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

@mightymoe
Ja ok hab das ja so gelesen und jetzt bin ich schlauer
Vielen Dank
Also würdet ihr sagen dass ich schon direkt mit der Cerastes cerastes anfangen kann?
Also mir würde ich es auf jeden Fall zu trauen
Danke nochmal

mfg Mario
Marskopf_90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2012, 20:43   #16 (permalink)
Mentor
 
Benutzerbild von zappa
 
Registriert seit: 12.01.2011
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.700
Standard

Zitat:
Zitat von Marskopf_90 Beitrag anzeigen
Also würdet ihr sagen dass ich schon direkt mit der Cerastes cerastes anfangen kann?

mfg Mario
Na ja das Beispiel mit den Corallus sagt ja alles

Meine Erfahrungen waren jedenfalls positiv und als "Einsteiger" halte ich sie schon für geeignet.
zappa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2012, 20:49   #17 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2010
Ort: Sankt Augustin, NRW
Tiere: Varanus exanthematicus; Phelsuma quadriocellata; Anolis roquet zebrilus; Anolis marmoratus alliaceus
Terrarianer/in seit: seit 2010
Beiträge: 177
Marskopf_90 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Hallo
ok werde mr das auf jeden Fall noch mal durch den Kopf gehen lassen
Vielen Dank Euch allen

mfg Mario
Marskopf_90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2012, 20:51   #18 (permalink)
mightymoe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ganz ehrlich? Eine 10cm Cerastes beißt niemanden ins Krankenhaus von daher ist der Faktor Gefährdung, bei Fastneonaten, praktisch auf null.

Sie werden allerdings auch mal größer und können eine gewisse Distanz, "relativ schnell", überbrücken. Raketenwürmer.

Sie gehören nicht in jedermanns Hände und es ist wie gesagt nicht ersichtlich inwiefern du "geeignet" bist, zumal der Begriff "Eignung" von subjektivem Charakter ist.

Frag am besten einen Gifttierhalter in deiner Nähe ob du mal schaun darfst.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2012, 20:55   #19 (permalink)
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2010
Ort: Sankt Augustin, NRW
Tiere: Varanus exanthematicus; Phelsuma quadriocellata; Anolis roquet zebrilus; Anolis marmoratus alliaceus
Terrarianer/in seit: seit 2010
Beiträge: 177
Marskopf_90 eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Giftige Tiere werde ich so wie so nicht in die Hände nehmen.
Mache ich mit meinen Skorpionen ja auch nicht außer bei meinen Kaiserskorpionen als die in ein anderes Terrarium gezogen sind, aber die sind ja nur so giftig wie eine Biene.
Wenn dann nur mit Haken oder ähnlichem
Vielen Dank

mfg Mario
Marskopf_90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2012, 20:57   #20 (permalink)
mightymoe
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

War so nicht gemeint...

Du wirst sie aber evtl. mal in die Hand nehmen müssen. Früher oder später sowieso.

Es gibt viele Gründe warum man eine Schlange mal fixieren muss. Häutungsfehler z.B., Verletzungen, Krankheiten etc. etc.
  Mit Zitat antworten
Ungelesen 09.01.2012, 20:57   #1 (permalink)
Mister Ad
Master of Verbraucherinformationen
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: in diesem Kino
 
Ab dem 101. Beitrag ohne Mister Ad


Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verletzte Blindschleiche - Bitte um Mithilfe beim "päppeln" SHe Eidechsen 9 20.05.2016 19:09
Weibchen hat keine "lust" und versteckt sich.... steffil Bartagamen 6 30.03.2011 14:13
"Gute Sachen" die man einem kranken Tier antun kann? Lordi Bartagamen 13 27.02.2011 21:30
(B) Bücher:"Rautenpythons von M. Mense+"Morelia viridis- Das Kompendium" von Maxwell Gothicbabe Kleinanzeigen biete 8 20.02.2011 20:15
Thamnophis ordinoides "one striped morph", Northwestern Gartersnake -Thommy- Kleinanzeigen suche 0 14.01.2011 12:15
Hilfe bei der Chamäleonsuche als "Anfänger" fireburn50 Chamäleons 3 26.12.2010 10:31
"Korvimin ZVT + Reptil" oder "Herpetal Complete" Snow93 Leopardgeckos 5 28.10.2010 06:29
Anfänger "in spe" benötigt euren Rat! Marian89 Bartagamen 18 15.10.2010 18:51
DGHT RG Heinsberg-Grenzland, 10.09.10 "Haltung & Zucht der Rauen Grasnatter" lampropeltis Plauderecke 0 28.08.2010 12:55
DGHT RG Heinsberg-Grenzland, 10.07.10 Weißbauchigel & "Sugar-Glider" lampropeltis Plauderecke 0 27.06.2010 10:40
Lockerung der Regel "keine Tiere außerhalb des Terrariums" m-olli Infos für alle 0 22.02.2010 14:49
Sand und Lehm von der Firma "Natur Lehmgrube" Zisch Kleinanzeigen biete 0 21.01.2010 13:57

Besucher kamen über folgende Suchanfragen bei Google auf diese Seite
androctonus australis für anfänger

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0