Reptilien Forum für Terraristik

Reptilien Forum für Terraristik (http://www.reptilien-forum.info/)
-   Vogelspinnen (http://www.reptilien-forum.info/vogelspinnen/)
-   -   Wie einene Spinne richtig aufheben? (http://www.reptilien-forum.info/vogelspinnen/13228-wie-einene-spinne-richtig-aufheben.html)

Tobias 27.01.2007 16:58

Wie einene Spinne richtig aufheben?
 
Hi

Kann mir jemand sagen wie man eine Spinne am besten hoch nimmt?

poecifan 27.01.2007 17:06

Am Besten gar nicht!

Wenn es mal sein muss (Umsetzen) kann man sie eigtl einfach auf die Hand laufen lassen, also eine Hand vor die SPinne und mit der anderen vorsichtig(!!) anstupsen, sodass sie nach vorne und somit auf die Hand läuft!

Zumindest mache ich das so immer und das klappt ganz gut, setze meine meisten Spinnen mit Hilfe einer HD um...

Warum willst du sie denn hochnehmen?? Ich erzähl dir sicher nichts neues, wenn ich sage dass SPinnen keine Kuscheltiere sind... am Besten lässt du deine Tiere einfach in Ruhe dann fühlen sie sich am wohlsten



mfg

Tobias 27.01.2007 17:23

Ok, war klar das das wieder in die Richtung führt....

Es war nur für den Fall gedacht das es mal nicht anders geht, und falls es dann mal dazu kommen sollte will ich das schon einigermaßen vernümpftig machen.

aviclaire 27.01.2007 17:51

Hallo,

es gibt zwar einen bestimmten Griff mit dem man Spinnen anfassen oder hochheben kann.
Aber der sollte nur von äußerst erfahrenen Haltern angewendet werden. Die Gefahr das
Tier dabei schwer zu verletzen ist zu groß.
Wenn du es unbedingt so mchen willst solltest du dir jemanden suchen der es dir beibringen
kann.

Am besten und sichersten für beide Seiten ist immer noch die Methode der Heimchendose.


Grüsse
Anke

versiphil 27.01.2007 18:10

Hi,

ich sach mal, das hängt von der Spinne ab, und zwar ganz individuell. Bei denen, zu denen ich 100% Vertrauen habe,
wende ich auch das "auf die Hand stups"-Verfahren an. Allerdings nehme ich erst ein Holzstäbchen und stupse sie von hinten
an, um zu sehen, wie sie drauf ist. Meistens wird das Stöckchen dann erst mal angegriffen (könnte ja Futter sein). Wenn sie dann
abläßt, lege ich meine Hand vor sie, und stupse sie vorsichtig drauf.

Das mach ich allerdings nur bei ganz wenigen, denn die meisten in meiner Sammlung sind mir entweder zu nervös (Avis, cyaneo, Ephebopus),
bombadieren gleich (Brachypelmen insb. boehmei und emilia), ich hab zu viel Respekt (Geni, Blondi, Lasiodora, Megaphobema), oder der Biß, falls es dazu
kommen sollte, wäre mir zu krass (Psalmos, Poeccis).

In der Regel wende ich auch die Heimchendose-Variante an. Auf jeden Fall beim Umsetzen.

Um welche Art geht es denn, und warum willst du sie hochnehmen?

Gruß
Sascha

Viper 27.01.2007 18:29

ich setze meine auch immer mit einer Heimchien Schachtel um auf die Hand würd ich meine Blondi jetz nicht nehmen aber wie versiphil schon erwähnt hat komnts auf die art an zum beispiel würd ich keine Citarichus crawshayi( kenia riesenvogelspinne9 auf die Hand nehmen weil ich weiss das dieses Tier unberechenbar ist. Bei einer Brachypelma smithi würde ich es schon eher versuchen

Tobias 27.01.2007 18:37

Hi


Hab ne Brachypelma smithi, steht ja in meiner Signuatur ;)
Und ja, bisher hat ne Heimchendose immer gute Dienste geleistet, ist bei meinen Skorpionen ja auch so (wobei ich die nicht mal im größten Notfall mit der bloßen Hand hochnehmen würde ;) ).

Die Frage war auch nur für den Fall gedacht, dass doch mal keine geeignete Schachtel oder ähnliches zur Hand ist, man weiss ja nie.

Aber gut, dann werde ich es mir mal zeigen lassen, is wohl eh besser als irgendeine Beschreibung in Textform.


mfg
Tobi

cosmicananda 28.01.2007 15:28

wenn du keinen hast der es dir zeigen kann, dann empfehle ich dir das buch "vogelspinnen" von andreas tinter
da sind bilder und texte über das hochheben mit einer pinzette und mit der hand

meine großen tiere fasse ich garnicht mit der hand an , sondern nur mit HD meine kleinen hab ich einfach hoch oder lasse sie auf meine hand krabbeln

Dispatch 28.01.2007 16:22

Hallo Tobi,

genauso wie du deinen Scolopender hochnimmst - gar nicht. :D

Von einer Pinzette würde ich generell abraten, da die Verletzungsgefahr für die Spinne recht hoch ist und man sehr vorsichtig sein muss.
Es gibt da noch den "Spinnengriff", der auch in verschiedenen Fachbüchern erklärt wird.
Ideal ist zum Umsetzen, etc. wie schon erwähnt aber eine Heimchendose, die man über das Tier stülpt und dann den Deckel unterschiebt.

Gruß
Thomas


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:45 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0